Aktuelles

Konzert in Wormbach

Im Rahmen der Wormbacher Sommerkonzerte wird das Queens Duo am 05. August um 20:00 Uhr in der Sankt Peter und Paul Kirche in Schmallenberg-Wormbach auftreten. Nähere Informationen folgen in Kürze.

neue Videos bei YouTube

Für all diejenigen, die ein Konzert verpasst haben, oder sich gerne nochmal daran zurückerinnern wollen: Auf dem Youtube Kanal des Queens Duos sind neue Konzertmitschnitte verfügbar.
Hier geht es zum YouTube Kanal des Queens Duos.

Biografie

Kammermusik lässt jede Nuance wirken, öffnet Ohren und lädt das Publikum ein die Energie, von der das gemeinsame Musizieren lebt, auf kleinstem Raum mitzuerleben.
Das international ausgezeichnete Queens Duo – bestehend aus der Flötistin Verena Beatrix Schulte und der Harfenistin Hanna Rabe – ist ein Meister der Nuancen und hat sich durch seine enorme Ausdruckskraft, Virtuosität und intelligente Programmgestaltung in kürzester Zeit als eines der führenden Duos seiner Besetzung etabliert.
Neben dem romantischen und impressionistischen Repertoire für Flöte und Harfe bringt das Duo ausgesprochen gerne weniger bekannte Kompositionen zur Aufführung und überrascht und begeistert dadurch Publikum und Fachwelt.
Die Flötistin Verena Beatrix Schulte und die Harfenistin Hanna Rabe gründeten ihr Duo 2010, während beide Musikerinnen in London lebten.

Das Queens Duo ist "Künstler des Jahres 2014" der Kulturstiftung Marienmünster, Stipendiat der PE Förderungen Mannheim und gewann den Förderpreis "Junge Kunst 2014" der Volksbank. Internationale Erfolge feierten die Musiker im November 2014, als sie beim Internationalen Kammermusikwettbewerb „Citta‘ di Chieri“ in Italien ausgezeichnet wurden.
Seit 2014 arbeitet das Duo mit dem Westdeutschen Rundfunk zusammen, der im Rahmen seiner Konzertreihe „Open Auditions“ auf die jungen Künstlerinnen aufmerksam wurde und das Queens Duo seitdem wiederholt zu Konzerten und Interviews eingeladen hat. So spielte das Queens Duo u.a. im Rahmen der Konzertreihe „WDR3 Kammerkonzert NRW“ und war 2017 als Solist in Mozarts Doppelkonzert für Flöte, Harfe und Orchester mit dem WDR Funkhausorchester Köln live bei WDR3 zu erleben.
Ihre Debüt-CD "The Art of Imagination" ist 2015 beim deutschen Label TYXart erschienen.

Verena Beatrix Schulte Hanna Rabe

Verena Beatrix Schulte

Die Flötistin Verena Beatrix Schulte wurde 1989 in Lemgo geboren. Bereits im Alter von 16 Jahren gab sie ihr Debüt als Solistin mit dem Brandenburgischen Staatsorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Heribert Beissel. Ihre Studien führten sie zu Professor Janos Balint an die Hochschule für Musik Detmold, an die Royal Academy of Music in London und in die Meisterklasse von Professor Michael Martin Kofler an der Universität Mozarteum Salzburg. Als Orchestermusikerin arbeitete sie bereits mit renommierten Dirigenten, wie Sir Simon Rattle und Sir Roger Norrington zusammen und war u.a. mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Staatstheater Kassel und der NDR Radiophilharmonie zu erleben. Zurzeit ist sie als Solo-Flötistin am Theater Augsburg engagiert.

Verena Beatrix Schulte ist mehrfache erste Bundespreisträgerin des Wettbewerbes "Jugend Musiziert", Gewinnerin des Lions-Musikpreises und des Trinationalen Flötenwettbewerbes Rheinfelden, sowie Preisträgerin des Internationalen Flötenwettbewerbes „Friedrich Kuhlau“. Förderpreise und Stipendien erhielt sie von der Rotary Foundation, dem Lippischen Landesverband, der DKB-Stiftung, der Hochschule für Musik Detmold und der PE-Förderung Mannheim. Seit 2011 ist sie Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Verenas Homepage

Hanna Rabe

Die Harfenistin Hanna Rabe wurde 1988 in Bielefeld geboren. Nach ihrem künstlerischen Diplom bei Godelieve Schrama an der Hochschule für Musik Detmold absolvierte sie dort 2016 das Konzertexamen mit Auszeichnung - den höchsten von einer deutschen Musikhochschule zu vergebenden Abschluss. Ergänzende Studien führten sie nach London an die Guildhall School of Music and Drama und nach Paris, wo sie bei der französischen Harfenistin Isabelle Perrin an der "Ecole Normale de Musique de Paris" studierte und das Studium dort 2014 mit höchster Auszeichnung ("à l'unanimité et avec les félicitations du jury") abschloss.

2012 gewann Hanna Rabe den Wettbewerb der Märkischen Kulturkonferenz, wobei sie neben der Jurywertung auch die Publikumswertung gewann, und somit als erste Harfenistin überhaupt Preisträgerin des hochdotierten Märkischen Stipendiums für Musik 2013 wurde. Des Weiteren ist sie Preisträgerin des Internationalen Harfenwettbewerbs der Franz-Josef-Reinl Stiftung München/Wien, sowie Stipendiatin der "Cité Internationale des Arts Paris", der Deutschen Stiftung Musikleben und der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Die internationale Künstlerin war bisher – sowohl als Orchestermusikerin als auch als Kammermusikerin – auf bedeutenden Festivals, wie dem Aspen Music Festival (USA), dem Schleswig-Holstein Musik Festival und den Salzburger Festspielen zu erleben. Eine Vielzahl an Produktionen mit dem Norddeutschen sowie dem Westdeutschen Rundfunk, dem Norwegischen Radio (NKR) und BBC Radio 3 (London) belegen die künstlerische Qualität ihres Spiels.

Hannas Homepage

CD - erschienen beim Label TYXart

FAUN von Queens Duo

Media

The Art of Imagination

Die Phantasie ist die kreative Fähigkeit des Menschen, die es ihm ermöglicht, innere Bilder und damit eine „Innenwelt“ zu erzeugen. Es sind die menschlichen Sinne, die unsere Phantasie anregen, wobei das Hören der erste Sinn ist, der sich bereits im Mutterleib entfaltet. Hören bedeutet nicht nur aneinandergereihte Wörter und deren Bedeutung zu verstehen, sondern darüber hinaus, die dabei durch die Aussprache und Intonation transportierten Emotionen des Gesagten zu begreifen. Nichts anderes passiert, wenn wir Musik hören.
Seit ihren Anfängen ist die Musik mit Tanz, Schauspiel und Poesie oft eng verknüpft und ermöglicht es, die außermusikalische Wirklichkeit – die Natur oder menschliche Emotionen – „ zu malen“. Dabei ist die Phantasie des Hörers nicht fest gebunden, sondern wird nur in bestimmter Weise angeregt und kann sich daher frei entfalten.

Das Programm dieser CD ist eine Zusammenstellung ausgesuchter Kompositionen für Flöte und Harfe aus dem englisch- und deutschsprachigen Raum, deren Komponisten sich bewusst mit der Bildhaftigkeit in der Musik auseinandergesetzt haben. Jeder Einzelne von ihnen hat – entsprechend seines zeitlichen Umfelds und seiner Lebensgeschichte – einen eigenen Zugang zu einer bildhaften Klangsprache. Mit Werken die bewusst oder unbewusst durch Poesie, Schauspiel und die Oper inspiriert wurden bietet diese CD einen bunten Strauß an Emotionen.

CF. Doppler, A. Zamara – Casilda Fantasie

A. Bax - Sonata Moderato Giocoso Ausschnitt

B. Hilse - Adagio Ausschnitt

A. Scott - Sonata 1st Movement

Kontakt

Hier können Sie uns Anfragen senden, Informationen über CDs, Konzerte und Interviews einholen oder einfach nur "Hallo" sagen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Queens Duo Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Verena Beatrix Schulte
Flötistin
Adresse:
verena.beatrix.schulte@googlemail.com

Haftungsausschluss (Disclaimer):

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.


Datenschutzerklärung:

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.